Andreas Klamm Landtagskandidat

Spread the love

Für ein soziales und  solidarisches Rheinland-Pfalz in dem sich Menschen und Tiere wohl fühlen

Andreas Klamm, Journalist und Gesundheits- und Kranenpfleger, kandidiert für DIE LINKE für die Landtagswahl in Rhenland-Pfalz am 14. März 2021 auf der Landesliste, Listenplatz 20 und wurde im September 2020 als direkter Kandidat für Wahlreis 38 Mutterstadt, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf, Mutterstadt, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt, Altrip und Rheinauen gewählt. Andreas Klamm und Ayla von der Hardt, die Assistenz-Hündin, eine Labrador-Hündin engagieren sich für ein soziales und solidarisches Rheinland-Pfalz in dem sich Menschen und Tiere wohl und sicher fühlen können. Foto: DIE LINKE

Telefon-Sprechstunden, täglich 10.00 bis 22.00 Uhr

Andreas Klamm

Schillerstr. 31, Schillerstr. 31, 67141 Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, Rhein-Pfalz-Kreis, Rheinland-Pfalz

Tel. 0621 5867 8054 und Tel. 06236 48 929 74, E-Mail: andreasklamm@hotmail.com und E-Mail: andreasklamm@dielinke-neuhofen.de

Web-Seite: www.andreasklamm.de und Blog: https://andreasklamm.wordpress.com 

Landesliste

und Wahlkreis 38 Mutterstadt, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt, Altrip und Rheinauen

Andreas Klamm mit Assistenz-Hündin Ayla von der Hardt. Foto: mid

Telefon-Sprechstunden

Andreas Klamm, Landtagskandidat, DIE LINKE, Landtagswahl Rheinland-Pfalz bietet bis 14. März 2021 täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr, Telefon-Sprechstunden

Ludwigshafen, Tel. 0621 5867 8054

Neuhofen, Tel. 06236 48 929 74

Andreas Klamm im Kandidaten-Check

Abgeordnetenwatch: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/andreas-klamm 

SWR Kandidatencheck: https://kandidatencheck.swr.de/landtagswahl-2021-rp/kandidat/klamm_andreas

 

DIE LINKE Rheinland-Pfalz

Kandidaten und Kandidatinnen, Listenplatz 1 bis Listenplatz, Landesliste, DIE LINKE Rheinland-Pfalz, Landtagswahl Rheinland-Pfalz am 14. März 2021, https://www.dielinke-rhlp.de/landtagswahl/kandidatinnen/landesliste

Wahlkreis 1 bis 51, Rheinland-Pfalz, DIE LINKE, Rheinand-Pfalz, direkte Kandidaten und Kandidatinnen, Landtagswahl 14. März 2021, https://www.dielinke-rhlp.de/landtagswahl/kandidatinnen/direktkandidatinnen

Wahl-Programm zur Landtagswahl Rheinland 2021, DIE LINKE Rheinland-Pfalz, LTW 21, LTW 2021, https://www.dielinke-rhlp.de/landtagswahl/wahlprogramm

Wahl-Programm zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz 2021 als PDF

LTW21_landtagswahlprogramm

DIE LINKE Rheinland-Pfalz, Aktuelle Themen: https://www.dielinke-rhlp.de/die-linke/aktuell

DIE LINKE Neuhofen, Rheinauen, Basisgruppe, Ortsgruppe, http://www.dielinke-neuhofen.de 

 

Andreas Klamm in sozialen Medien

Twitter: https://twitter.com/AndreasKlamm

You Tube: https://www.youtube.com/channel/UCUylKf-qx4boeIe3bhAtl5A

Andreas Klamm bei VK. com: https://vk.com/andreaspklamm

Andreas Klamm bei mastodon social: https://mastodon.social/web/accounts/866075

Andreas Klamm bei Flote app: https://flote.app/andreasklamm

Andreas Klamm bei regionalhilfesozial; https://regionalhilfesozial.mn.co/members/5412626/feed

Andreas Klamm bei dianapeople: https://dianapeople.mn.co/members/2442943/feed

 

Andreas Klamm – Eine kurze Vorstellung

Andreas Klamm (Andreas Klamm Sabaot). Journalist, Autor, Schriftsteller, Moderator, Gesundheits- und Krankenpfleger, Musik- und Medien-Produzent, Rettungssanitäter, Buch-Autor von 12 veröffentlichten Büchern in deutscher und englischer Sprache. Geboren am 6. Feburar 1968 in Ludwigshafen am Rhein, Rheinland-Pfalz in Deutschland. Enkel-Sohn des Französischen Offiziers, Hedi Sabaot (Französische Streitkräfte, 1945, 1946, Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz). Ebenso Textdichter, Komponist und Sänger. Veröffentlichte komplette Musik-Alben: 16, veröffentichte Singles 70. Veröffentlichte eigene Fernseh-Produktionen seit 1984: 1120 Fernseh-Produktionen.

Landtagswahl Rheinland-Pfalz am 14. März 2021. Für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz kandidiere ich für DIE LINKE erstmals für die Landesliste für DIE LINKE auf Listenplatz 20 und als direkt gewählter Kandidat für den Wahlkreis 38, Mutterstadt, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt, Altrip, Rheinauen.

Engagement in Gewerkschaften.

Mitglied in der Gewerkschaft ver.di (früher ö-tv, erstmals 1990 in Reutlingen), jetzt Mitglied der Gewerkschaft ver.di und Mitglied der dju Deutsche Journalistinnen und Journalisten Union, ver.di.

Mitgliedschaften in der Übersicht.

ver.di, dju Deutsche Journalistinnen und Journalisten Union, ver.di, DPV Deutscher Pflegeverband e.V. (Neuwied), DPV Deutscher Presseverband Hamburg, Sozialverband VdK Deutschland, Sozialverband VdK, Mitglied des Vorstands in Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, EKD Evangelische Kirche Deutschland, Protestantische Kirche Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, Mitglied in DIE LINKE seit dem Jahr 2015, NISTA e.V., Verein für Inklusion, Selbstbestimmtes Leben, Teilhabe und Assistenz, Netzwerk Grundeinkommen, BAG Grundeinkommen DIE LINKE, BAG Netzpolitik DIE LINKE, LAG Netzpolitik Rheinland-Pfalz DIE LINKE, DIE LINKE Rheinland-Pfalz, DIE LINKE Ludwigshafen Rhein-Pfalz-Kreis, Photographers Without Borders, VG WORT, GVL, Regionalhilfe. de, ISMOT International Social and Medical Outreach Team, Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters (Medien-Projekt für Menschenrechte, Frieden, Freiheit und Bildung) Früher Mitglied beim DBfK Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, gewähltes Mitglied in der Delegiertenkonferenz. Während des Pflege-Studiums, gewähltes Mitglied in der Studierenden-Vertretung AStA, Computer-Referat.

Studium.

Pflegestudium, Evangelische Fachhochschule, Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein, 2003 – 2004, Fachrichtung Pflegeleitung / Pflegemanagement, in der Folge von Unfällen und Erkrankung ohne Abschluss.

Fernstudium als Journalist, 2013 – 2016, Darmstadt, Hessen mit Abschluss.

Ausbildungen.

Bürokaufmann, 1984 bis 1987

Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, 3jährige Ausbildung, Staatsexamen Oktober 1993, mit Abschluss (Reutlingen, Tübingen)

Journalist, Reporter 1984 bis andauernd, Fernstudium als Journalist 2013 bis 2016, Darmstadt, Hessen mit Abschluss

Rettungssanitäter während des Pflegestudiums in Ludwigshafen, 2003/2004 bei ASB Mannheim

Berufstätig seit 1984, insgesamt seit 37 Jahren.

Berufstätig unter anderem für Tageszeitungen, Wochenzeitungen, Magazine, Nachrichtenagentur ddp Deutscher Depeschen Dienst, Stadtradio Heilbronn und viele andere seit 1984 als Journalist, Reporter, Autor, Redakteur.

Herausgeber und Verleger: Seit 1986 Herausgeber und Verleger von British Newsflash Magazine

Pflege, Gesundheitspflege, Krankenpflege.

Ausbildung als Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger im Kreiskrankenhaus Reutlingen (heute als Kreiskliniken Reutlingen) bekannt, Oktober 1990 bis Oktober 1993. In der ambulanten und stationären Pflege, Gesundheitspflege und Krankenpflege insgesamt 26 Jahre Beruferfahrung in Deutschland und in Groß Britannien. Tätigkeits-Bereich waren unter anderem Uni-Klinik Tübingen, Uni-Klinik Mainz, Herz-Thorax-Gefäss-Chirugie, Intensivstation, Innere Medizin, ambulante Intensiv-Pflege, ambulante Pflege. In London und in Groß Britannien: BMI Clementine Churchill Hospital, CCU Critcal Care Unit (vergleichbar mit Intensiv-Pflege).

Besondere Situtation, Schwerbehinderung und chronische Erkrankungen.. In der Folge mehrerer Unfälle und chronischer Erkrankung bin ich seit dem Jahr 2014, schwerbehindert, auf die Hilfe eines Rollstuhls, Gehhilfe und auf die Hilfe eines Assistenz-Hundes, einer lieben, kleinen schwarzen Labrador-Hündin mit dem Namen Ayla, angewiesen. Aus diesen Umständen heraus resultiert mein Engagement aus persönlichen Erfahrungen für Selbstbestimmtes Leben, Teilhabe, Inklusion, Mitbestimmung in allen Lebensbereichen, sozial, gesellschaftlich, politisch und privat. DIE LINKE ist mutig und eine der wenigen Parteien in Deutschland, die es wagt einen Menschen mit sichtbarer Behinderung für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz als Kandidat innerhalb der Partei zu wählen. und zur Landtagswahl aufzustellen. Hierfür möchte ich meiner Partei DIE LINKE in besonderer Weise DANKEN. Es besteht eine außergewöhnliche, dauerhafte Gehbehinderung, im Amtsdeutsch „dauerhafte Einbuße der körperlichen Beweglichkeit, GdB, Grad der Behinderung 60, Schwerbehinderten-Ausweis aus dem Jahr 2014, unbefristet gültig.

Weitere Kandidaturen: Bis Februar 2021 führe ich gewissermaßen bedingt durch die Corona Krise einen doppelten „Wahlkampf“. Für meine Partei DIE LINKE kandidiere ich als Mitglied des Parteivorstands in DIE LINKE für den Bundesvorstand der Partei. Die ursprünglich für Ende Oktober 2020 geplante Wahl des neuen Parteivorstands wurde aufgrund der Corona Krise nunmehr auf 26. und 27. Februar 2021 verschoben. Der neue Parteitag findet dezentral in Berlin und in 15 weiteren Bundesländern statt.

Update vom 1. März 2021: Ich danke herzlichst allen Menschen, die mich bei meiner Kandidatur als Mitglied des Parteivorstands (Bundesvorstand) von DIE LINKE unterstützt und gewählt haben. Bei der Wahl  auf dem Digital-Parteitag von DIE LINKE (wegen Corona) am Samstag, 27. Februar 2021 konnte ich 6,7 Prozent (36 Stimmen) erreichen. Das hat für eine Wahl in den Parteivorstand für DIE LINKE leider noch nicht ausgereicht. Dennoch möchte ich herzlichst ALLEN Menschen DANKEN, die mir am 27. Februar 2021 ihr Vertrauen geschenkt haben und mich gewählt haben. Vielen Dank. Als neue Parteivorsitzende wurden Janine Wissler und Susanne Wellsow-Hennig gewählt. Die Spitzenkandidatin aus Rheinland-Pfalz, Melanie Wery-Sims wurde in den Parteivorstand (Bundesvorstand) gewählt.

Telefon-Sprechstunden aufgrund der Corona Krise. Die Corona Krise erlaubt es nicht, dass die Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz sich persönlich bei den Wählerinnen und Wählern vorstellen. Bis zum 14. März 2021 biete ich aus diesen Gründen, Telefon-Sprechstunden, täglich in der Zeit von 10.00 bis 22.00 Uhr an. Neuhofen, Tel. 06236 48 929 74 und Ludwigshafen, Tel. 0621 5867 8054. Mir ist es wichtig, im Gespräch mit Menschen zu sein und natürlich auch die Wünsche, Bedürfnisse, Nöte, Ideen, besondere Anliegen von Menschen zu hören, damit ich diese bei politischen Engagement und bei politischen Zielen berücksichtigen kann. Als Gesundheits- und Krankenpfleger ist mir die ganzheitliche Pflege wichtig und ähnlich ist es auch im politischen Engagement. Ich versuche eine auf die Bedürfnisse von Menschen, Tieren, Natur und Umwelt angepasstes, ganzheitliches Engagement, Ideen und Konzepte zu realisieren, soweit dies in einem Engagement der Opposition möglich ist. Für eine Vielzahl von politischen Zielen wäre es normalerweise erforderlich, Teil der Landesregierung in Rheinland-Pfalz zu sein. Dies trifft auf DIE LINKE Rheinland-Pfalz noch nicht zu. DIE LINKE wird, meiner Auffassung nach, als eine neue, starke und aktive Stimme für soziale Sicherheit, soziale Gerechtigkeit und solidarisches, verantwortungsbewusstes Handeln dringend im Landtag von Rheinland-Pfalz gebraucht. Persönlich glaube ich, dass es nicht genügt nur viele Worte kundzutun. Den vielen guten Absichtserklärungen und politischen Programm-Erklärungen müssen auch gute Taten in der Tat und Wahrheit folgen.

Besonderen Dank an abgeordnetenwatch. Mein besonderer Dank gilt auch abgeordnetenwatch und den angeschlossenen Vereinen, Gruppen und Initiativen. Viele der Ziele und Engagements von abgeordnetenwatch kann ich gerne unterstützen und ich glaube das Engagement von abgeordnetenwatch hat in besonderer Weise Förderung und Untersützung verdient. Vielen Dank.

Kompletter Lebenslauf von Andreas Klamm aus dem Jahr 2019 im PDF Format (druckbar)

 

andreas_klamm_lebenslauf_version_120420192

Andreas Klamm stellt 23 politische Ziele für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz vor

Mainz / Ludwigshafen / Neuhofen. (mid). Für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 14. März 2021 kandidert Andreas Klamm auf der Landesliste und als direkter Kandidat für Wahlkreis 38 Mutterstadt, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt, Altrip und Rheinauen als Kandidat der Partei DIE LINKE für die Menschen in Rheinland-Pfalz.

Bei Abgeordnetenwatch stellt der 53jährige Journalist, Autor, Gesundheits- und Krankenpfleger und Kandidat für die Landtagswahlen mit 23 politischen Zielen einen Teil der politischen Ziele und seines politischen Programms für den Landtag in Rheinland-Pfalz vor und für sein politisches Engagement in Rheinland-Pfalz.

1) Soziale Sicherheit für alle Menschen ohne Ausnahme
2) Frieden, Freiheit, Verständigung, Dialog
3) würdige und sichere Pflege für alle Menschen auch in ländlichen Regionen (Rheinland-Pfalz ist ein großes Flächenland),
4) 100.000 Pflegekräfte mehr in den Pflege- Krankenpflege- Altenpflege- und Gesundheits-Berufen in Rheinland-Pfalz und Deutschland
5) Sichere, fortschrittlichen Entwicklungen, angepasste Digitalisierung
6) Zugänglichkeit zu schnellem Internet und Internet für alle Menschen (Der Zugang zum Internet sollte ein Grundrecht und Menschenrecht sein),
7) Beendigung von Tiertransporten
8) sozio-ökologische und nachhaltige Landwirtschaft mit Reduzierung von Düngemittel-Einsatz und Pestiziden
9) würdige und sichere, medizinische und ärztliche Versorgung, ggfs. Einsatz mobiler Ärzte-Angebote
10) Abzug der Atomwaffen aus Rheinland-Pfalz, da Atomwaffen verboten sind

11) Selbstbestimmtes Leben
12) Teilhabe
13) Inklusion
14) Komplette Umsetzung der U.N. Behindertenrechtskonvention, die seit 21. Dezember 2008 ein gültiges Bundesgesetz in Deutschland ist
15) sozial-solidarische Transformation
16) fahrpreisloser, Ticketfreier ÖPNV

17) kostenfreie Bildung von der KitA, Kindergarten bis und inklusive der Universitäten und Fachhochschulen (Jeder Mensch sollte ein Hochschulstudium oder Fachhochschul-Studium erfolgreich absolvieren können. Dies darf nicht abhängig vom Geldbeutel sein).
18) Tier- Natur- Umwelt- und Klimaschutz, Schöpfungs- und Ressourcen-bewahrend und schützend.
19) Schutz, Erhalt und Wiederherstellung von Menschenrechten, Grundrechten und Grundfreiheiten
20) multinationale und internationale Abrüstung, Reduzierung der Finanz-Etats für Rüstung, Militär und Waffen und Einführung einer multinationalen und internationalen, permanenten Online- und Digital-Konferenz für Frieden, Dialog und Verständigung.
21) Ein Rheinland-Pfalz, in den sich Tiere und Menschen wohlfühlen können und sicher sein können.
22) Engagement für die Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommen
23) Barriere-freie Zugänge in alle Bereiche

 

Der Journalist, Autor, Gesundheits- und Krankenpfleger, Andreas Klamm (53) ist zum ersten Mal Kandidat für die Landtagswahlen für die Landesliste von DIE LINKE und als direkter Kandidat für Wahlkreis 38 Mutterstadt (mid).

Da aufgrund der Corona Krise und Corona Verordnung keine Info-Stände und direkt Gespräche mit Menschen möglich sind, bietet Andreas Klamm, täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr in Ludwigshafen am Rhein, telefonische Sprechstunden via Tel. 0621 5867 8054 an. Weitere Informationen sind auf den Web-Seiten von Andreas Klamm bei www.andreasklamm.de und www.andreaspklamm.de zu finden.

Für ein soziales und  solidarisches Rheinland-Pfalz in dem sich Menschen und Tiere wohl fühlen

Andreas Klamm, Journalist und Gesundheits- und Kranenpfleger, kandidiert für DIE LINKE für die Landtagswahl in Rhenland-Pfalz am 14. März 2021 auf der Landesliste, Listenplatz 20 und wurde im September 2020 als direkter Kandidat für Wahlreis 38 Mutterstadt, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf, Mutterstadt, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt, Altrip und Rheinauen gewählt. Andreas Klamm und Ayla von der Hardt, die Assistenz-Hündin, eine Labrador-Hündin engagieren sich für ein soziales und solidarisches Rheinland-Pfalz in dem sich Menschen und Tiere wohl und sicher fühlen können. Foto: DIE LINKE

Telefon-Sprechstunden, täglich 10.00 bis 22.00 Uhr

Andreas Klamm

Schillerstr. 31, Schillerstr. 31, 67141 Neuhofen, Verbandsgemeinde Rheinauen, Rhein-Pfalz-Kreis, Rheinland-Pfalz

Tel. 0621 5867 8054 und Tel. 06236 48 929 74, E-Mail: andreasklamm@hotmail.com und E-Mail: andreasklamm@dielinke-neuhofen.de

Web-Seite: www.andreasklamm.de und Blog: https://andreasklamm.wordpress.com 

www.andreasklamm.de und www.andreaspklamm.de

Wahlkampf im Rollstuhl: Andreas Klamm ist Landtagskandidat für DIE LINKE für die Landesliste und Wahlkreis 38 Mutterstadt

Andreas Klamm ist Landtagskandidat für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz für die Landesliste und für Wahlkreis 38 Mutterstadt, Maxdorf, Rheinauen, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt, Altrip

Mainz / Ludwigshafen am Rhein.. Andreas Klamm ist einer von insgesamt 20 Landtagskandidaten für die Landesliste von DIE LINKE für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz. Bereits am 4. Juli 2020 wählte die Landesvertreterversammlung in Andernach die Kommunalpolitikerin Melanie Wery-Sims (Bernkastel Wittlich) und den Kommunalpolitiker David Schwarzendahl (Frankenthal) als Spitzenkandidaten für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz am 14. März 2021. DIE LINKE will am 14. März 2021 erstmals in den Landtag von Rheinland-Pfalz einziehen.

„Ursprünglich habe ich mich zunächst für Listenplatz 5 beworben. Nachdem eine Frau sich für den Listenplatz 5 beworben hatte, bin ich auf Listenplatz 8 umgezogen.“, erklärt Andreas Klamm den Weg zur Kandidatur für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und ergänzt „nach mehreren Vor-Ort-Vorstellungsrunden unter anderem in Frankenthal, Neuwied und am 4. Juli 2020 in Andernach wurde ich auf Listenplatz 20 für die Landesliste von DIE LINKE für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz gewählt. Für die Wahl auf die Landesliste bin ich dennoch sehr dankbar.“ Ergänzend wurde der Krankenpfleger, Journalist, Autor, Komponist, Textdichter, Musik-Produzent am 19. September 2020 in Ludwigshafen am Rhein einstimmig als direkter Landtagskandidat für den Wahlkreis 38 (früher Wahlkreis 37) , dazu zählen unter anderem Mutterstadt, Limburgerhof, Rheinauen, Böhl-Iggelheim, Maxdorf, Dannstadt-Schauernheim, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt und Altrip vom Kreisverband DIE LINKE Ludwigshafen Rhein-Pfalz-Kreis gewählt.

Andreas Klamm ist seit 2014 schwerbehindert und auf die Hilfe eines Rollstuhls und eines Assistenzhundes angewiesen. Für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz am 14. März 2021 kandidiert der Krankenpfleger und Journalist für DIE LINKE auf der Landesliste und im Wahlkreis 38 Mutterstadt. Er versucht sich Humor auch in düsteren und schweren Zeiten zu bewahren: „Sollte mir meine Assistenzhündin aus Altergründen nicht mehr praktisch im Alltag helfen können, dann wird mir Ayla von der Hardt als „Hunde- Labrador- und Tierschutzpolitische Beraterin“ für mein politisches Engagement helfen. Fotos: mid

Die Kandidatur des 52jährigen Sozialaktivisten, Krankenpfleger und Journalist ist mit vielen Hürden verbunden, beschreibt der Kandidat. In der Folge von mehreren Unfällen und Erkrankungen ist Andreas Klamm seit dem Jahr 2014, schwerbehindert, auf die Hilfe eines Rollstuhls und einer Assistenzhündin angewiesen und außergewöhnlich gehbehindert. Nach einem schweren Autounfall und zwei Jahre später nach einem schweren Reitunfall hatte ich wohl „viele Schutzengel und sehr viel Glück. Erfreulicherweise sind keine Lähmungen vorhanden. Dennoch bestehen mehrere Funktionsverluste von zum Teil bis zu 90 Prozent vor allem im linken Bein und in den Hüften beidseits. Chronische Schmerzen zehren an Geduld und Kräften gleichermaßen und nicht immer sind alle Orte, an denen ich mich gerne vorstellen möchte, barrierefrei mit Rollstuhl, Assistenzhund und Gehstöcken erreichbar. Viele Orte kann ich auch im Jahr 2020 mit Rollstuhl und Assistenzhund nicht persönlich erreichen“, erzählt Andreas Klamm.

DIE LINKE sei nicht nur eine Partei, die über Teilhabe und Inklusion spreche, sondern mache auch für schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber im Rollstuhl aktive Teilhabe, Inklusion und aktives Mitarbeiten im Ehrenamt auch als Kandidatin und Kandidat für Wahlen oder konkret die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz am 14. März 2021 möglich.

Aufgrund der „Leid- und zum Teil auch sehr Schmerz-vollen Erfahrungen“, so der Landtagskandidat, seien wichtige Anliegen und Themen für die sich der Politiker engagiert, natürlich vor allem auch „Teilhabe, auch politische Teilhabe, Inklusion, Selbstbestimmtes Leben für behinderte und schwerbehinderte Menschen, soziale Sicherheit, soziale Gerechtigkeit, Digitalisierung, Tier- Natur- Umwelt- und Klimaschutz und das Bedingungslose Grundeinkommen, auch wenn dies offiziell noch nicht im Parteiprogramm seiner Partei stehe“.

Andreas Klamm konnte als dreijährig, ausgebildeter Krankenpfleger insgesamt 26 Jahre an Berufserfahrung unter anderem als Krankenpfleger im Heinrich-Lanz-Krankenhaus in Mannheim, an den Universitätskliniken in Tübingen und Mainz und in mehreren ambulanten Pflegediensten in Ludwigshafen, Mannheim und Frankenthal sammeln. „Doch obgleich ich über sehr viele Jahre an guter Berufserfahrung verfüge, sind viele Bereiche in der Pflege seitdem ich seit dem Jahr 2014 auf die Hilfe eines Rollstuhls angewiesen bin, nicht mehr zugänglich. Oft bleiben nur noch Sonder-Bereiche in Administration, Einzel-Pflege von Patienten in einem oder zwei Zimmer, Pflege zuhause mit 24 Stunden-Betreuung oder in der Planung von Pflege.“, beschreibt der 52jährige Mann, geboren in Ludwigshafen am Rhein, seine Erfahrungen im Umgang mit dem Thema „Behinderung und Schwerbehinderung“ im Beruf.

Immerhin kenne er beide Seiten im Leben von Gesundheit, chronische Krankheiten und Schwerbehinderung: Die Seite des Lebens ohne Hürden, ohne Barrieren, ohne Behinderung und ohne Schwerbehinderung und seit 2014 auch die traurigere Seite des Lebens mit vielen Barrieren, Hürden und Blockaden. Andreas Klamm: „Nicht selten bleibe ich mit Rollstuhl an Randsteinen hängen. Bei Treppen kommt es auf die Bauweise an, ob ich diese noch mit Gehstöcken bewältigen kann. Dennoch gilt es zu bedenken, dass Menschen, die nach Erkrankung oder Unfall im Beispiel Querschnitt-gelähmt sind, im Gegensatz zu mir, nicht aus dem Rollstuhl aufstehen und mit Gehstock weiterlaufen können. Für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer muss es Barrierefreiheit in allen Bereichen des Lebens, in Beruf und Gesellschaft geben. Von diesem Anspruch und Wunsch ist Rheinland-Pfalz und die Bundesrepublik Deutschland noch weit entfernt. Schon aus diesem Grund wird ein weiteres zentrales Thema für mich im Landtagswahlkampf natürlich auch Barrierfreiheit für behinderte und schwerbehinderte Menschen sein“.

Aus dem praktischen Alltag im Umgang mit Unfallverletzungsfolgen und chronischen Schmerzen gibt der Sozialaktivist und politische Aktivist noch einen Tipp: „Den Humor bewahren und so oft wie möglich auch mal lachen, auch bei chronischen Schmerzen, Hürden, Barrieren und Blockaden, sonst wird das Leben und der alltägliche Kampf um Zugang zur Gesellschaft, Beruf und Leben zu düster und zu dunkel. Zudem glaube ich, dass es wichtig ist, dass man auch über sich selbst lachen kann und mit anderen Menschen lachen kann. Ich versuche die Probleme im Alltag auch mit Humor zu nehmen und zu bewältigen. Im Beispiel: Meine Assistenzhündin Ayla von Haardt, eine sehr helfende und liebevolle Labradorin wurde vor sieben Jahren als meine Assistenzhündin ausgebildet. Wenn mein Assistenzhund in die Jahre kommt, hat sie natürlich auch einen guten und abwechslungsreichen Ruhestand verdient. Für den Wahlkampf wird mir Ayla dann einfach als Hunde- Labrador- und Tierschutz-politische Beraterin zu Seite stehen. Im Punkt Labrador kann kein Mensch etwas Ayla vor machen. Sie ist hier ohne Zweifel die Expertin mit dem bestem Expertenwissen. Humor sollte auch im Wahlkampf erlaubt sein“.

Aufgrund sehr komplexer und schwerer Erfahrungen nach zwei schweren Unfällen gründete Andreas Klamm bereits im Jahr 2006 in Ludwigshafen am Rhein und in seinem Wohnort, Neuhofen in der Verbandsgemeinde Rheinauen, die Arbeitsgemeinschaft für Medien- und Hilfe-Projekte Regionalhilfe.de (Internet: www.regionalhilfe.de), die Menchen und Tieren, nach Unfällen, Erkrankungen, Hilfe vermitteln soll oder auch selbst praktisch vor Ort in Ludwigshafen und in der Vorderpfalz versucht zu helfen im Ehrenamt.

Andreas Klamm ist Krankenpfleger (Gesundheits- und Krankenpfleger), Journalist, Autor, Moderator, Buch-Autor von 12 veröffentlichten Büchern in deutscher und englischer Sprache, Musiker, Textdichter, Komponist und Sänger und hat insgesamt 16 komplette Musik-Alben mit je 14 Songs veröffentlicht. Weitere und ausführliche Informationen sind auf der Web-Seite des Landtagskandidaten für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz am 14. März 2021, DIE LINKE, bei www.andreasklamm.de zu finden.

Aufgrund der Corona-Verordnungen bietet Andreas Klamm bis zum 14. März 2021 täglich von 15.00 bis 21.00 Uhr Telefon-Sprechstunden, Tel. 0621 5867 8054 und Video-Konferenz-Sprechstunden nach vorheriger telefonischer Vereinbarung an. Es sei ihm wichtig, mit den Wählerinnen und Wählern über Sorgen, Nöte, Ängste, Anliegen, Wünsche und Anregungen im Gespräch zu bleiben, was durch Corona und die Verordnungen zu Corona, persönlich oft leider nicht möglich sei. Daher wollte er online und am Telefon mit den Menschen diskutieren, debattieren, zuhören und sprechen. Andrew P. Harrod

 

Andreas Klamm ist staatlich, geprüfter dreijährig ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger (Staatsexamen 1993, Tübingen, Baden-Württemberg) und Rettungssanitäter. In der Folge mehrerer Unfälle ist Andreas Klamm seit dem Jahr 2014 auf die Hilfe von Gehhilfen, Rollstuhl und einer Assistenz-Hündin angewiesen. Infografik: mid.

 

Andreas Klamm, Journalist, Gesundheits- und Krankenpfleger, Musik- und Medien-Produzent ist für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 14. März 2021 Landtagskandidat für DIE LINKE auf der Landesliste und für Wahlkreis 38 Mutterstadt, Böhl-Iggelheim, Dannstadt-Schauernheim, Maxdorf, Limburgerhof, Neuhofen, Waldsee, Otterstadt, Altrip und Rheinauen. Foto: mid

Beiträge

Andreas Klamm: Menschen in Rheinland-Pfalz können eine Partei für Frieden in den Landtag wählen, https://telegra.ph/Andreas-Klamm-Menschen-in-Rheinland-Pfalz-k%C3%B6nnen-eine-Partei-f%C3%BCr-Frieden-in-den-Landtag-w%C3%A4hlen-03-01

Andreas Klamm, DIE LINKE stellt für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz 23 politische Ziele vor, https://telegra.ph/Andreas-Klamm-Landtagskandidat-Wahlkreis-38-Mutterstadt-stellt-23-politische-Ziele-vor-03-01

Wahlkreis 38 Mutterstadt

Mutterstadt, https://telegra.ph/Mutterstadt-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-2021-03-07

Böhl-Iggelheim, https://telegra.ph/B%C3%B6hl-Iggelheim-03-07

Dannstadt-Schauernheim, https://telegra.ph/Dannstadt-Schauernheim-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-2021-03-07

Maxdorf, https://telegra.ph/Maxdorf-03-07

Limburgerhof, https://telegra.ph/Limburgerhof-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-2021-03-07

Neuhofen, https://telegra.ph/Neuhofen-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-2021-03-07

Waldsee, https://telegra.ph/Waldsee-03-07

Otterstadt, https://telegra.ph/Otterstadt-03-07

Altrip, https://telegra.ph/Altrip-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-2021-03-07

Rheinauen, https://telegra.ph/Rheinauen-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-2021-03-07

Verbandsgemeinde Rheinauen, https://telegra.ph/Verbandsgemeinde-Rheinauen-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-03-07

Landesliste, https://telegra.ph/Landesliste-Andreas-Klamm-Wahlkreis-38-Mutterstadt-Landtagswahl-Rheinland-Pfalz-2021-03-07

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.